Willkommen
    Home – über uns
    Erreichbarkeit – Aktuell
    Reisen, die stattfinden
    Reisedaten
    Wann buchen? Tipps
    Kontakt
Unsere Reiseziele
     Sonderreisen
  Sahara – Nordafrika
     Mauretanien
     Marokko
     Algerien
     Tunesien
     Ägypten
     Tschad
     Sudan
     Sinai
  Arabische Halbinsel
     Oman
  Naher Osten
     Iran
Wichtig
    Anmeldung Buchung
    Vertragsbestimmungen
    Datenschutz
    Infos A–Z
    Tagesablauf
    Philosophie
    Sicherheit in der Sahara
    Versicherungen
    Newsletter
    Prospekt
Interessant
    Feedback + Reiseberichte
    Diashow + Videos
    Lesetipps
    Tuareg–Schmuck
    Links Reisen + Sympathie
    Links A–L + Links M–Z
Gehört dazu
    Impressum
    Datenschutz
    Sitemap



Sicherheit
Wir führen Reisen durch in Mauretanien, Marokko, Algerien, Tunesien, Ägypten, Sudan, im Tschad, auf dem Sinai und im Oman.

Achtung
Nachfolgend wird ausschliesslich die Situation in den
oben genannten Wüstengebieten beschrieben
Verantwortung
Ihre Sicherheit steht für uns an oberster Stelle und wir sind uns unserer Verantwortung Ihnen gegenüber absolut bewusst!
Unsere Kameltouren finden ausschliesslich in den Regionen der Sahara statt, welche von den lokalen Behörden gesichert und freigegeben sind.
Alle Kameltrekkings werden in Zusammenarbeit mit lizenzierten lokalen Agenturen durchgeführt, welche für jede Tour alle vorgeschriebenen Bewilligungen einholen.
Wir behalten uns vor, bei Zweifeln über die Sicherheit Reisen kurzfristig abzusagen.
Spezialist für ein Nischenprodukt
indigo reisen bietet ausschliesslich Méharées und Kameltouren in der Sahara an und ist über die Jahre zum Spezialisten für dieses Nischenprodukt geworden.
Tagein tagaus habe ich Kontakt zu meinen lokalen Partnern, welche mich über das Geschehen in ihrer Region informieren. Ich beschäftige mich mit der Politik in den jeweiligen Ländern, versuche mein Wissen über die Wüste und mein Verständnis für diese so andere Kultur zu erweitern.
Die langjährige Beziehung zu meinen lokalen Partnern hat Vertrauen und eine gegenseitige Offenheit geschaffen, dank welcher wichtige Informationen ausgetauscht werden können, welche man nicht in den Medien findet.
So ist es möglich, meine Kunden gut informiert und mit gutem Gewissen in die Wüste zu schicken.

Kriminelle Banden
Immer wieder sind Kunden verunsichert wegen der Reisehinweise von EDA und AA.
Reisehinweise für die Sahara sind nicht neu. Schon Mitte der achtziger Jahre, als ich meine ersten Wüstenreisen durch Algerien machte, damals in einem Toyota Landcruiser, gab es Reisehinweise und lokale Durchfahrverbote (z. B. für die Gräber–Piste).

Warum Reisehinweise?
Die Auswärtigen Ämter wurden mit den Verhandlungen für die Befreiung der 2003 Entführten finanziell und zeitlich übermässig in Anspruch genommen.
Es ist nur verständlich, dass die Auswärtigen Ämter sich absichern wollen und deshalb restriktive Reisehinweise für gewisse Regionen herausgeben. Übertrieben risikofreudige Reisende, in der Regel Individualtouristen mit Jeeps, sollen so davon abgehalten werden, sich in prekäre Situationen zu bringen.
Definition Reisehinweis und Reisewarnung
Der Reisehinweis macht aufmerksam auf lokale Gegebenheiten und empfiehlt an gewissen Orten und unter gewissen Umständen Vorsicht walten zu lassen: z. B.: Meiden Sie Menschenansammlungen oder lassen Sie Ihre Reise von einem lokalen Reisebüro organisieren.
Die Reisewarnung macht auf massive Gefahren aufmerksam und rät davon ab (warnt), eine Reise in ein bestimmtes Land oder Gebiet (Teilreisewarnung) zu unternehmen.
Die Ämter behalten vor: Obwohl die Bundesbehörden mit aller Sorgfalt auf die Richtigkeit der veröffentlichten Informationen achten, kann hinsichtlich der inhaltlichen Richtigkeit, Genauigkeit, Aktualität, Zuverlässigkeit und Vollständigkeit dieser Informationen keine Gewährleistung übernommen werden.
Interessant ist, dass die verschiedenen Auswärtigen Ämter die Situationen in den jeweiligen Ländern unterschiedlich einschätzen.
Sind Sie verunsichert?
Falls das der Fall ist, können Sie jederzeit persönlich bei den diplomatischen Vertretungen der jeweiligen Länder in Bern (Bonn, Berlin, Wien) vorbeigehen, um sich zu informieren. Bitte melden Sie sich vorher telefonisch an. In der Regel wird man herzlich empfangen und ausführlich informiert.

Zum Schluss: Weder dumm noch lebensmüde
Es ist eine langjährige Stammkundschaft aus zahlreichen Ländern, welche regelmässig im Winterhalbjahr die Sahara mit einheimischer Begleitung bereist. Diese Kundinnen und Kunden sind weder lebensmüde, noch risikofreudig oder dumm, sondern sie wissen, dass sie sicher unterwegs sind, erholsame Tage in einer fantastischen Landschaft abseits der Zivilisationshektik erleben, und, dass sie so den lokalen Agenturen mit ihren zahlreichen einheimischen Mitarbeitern ein gesichertes Einkommen ermöglichen und viel zum sozialen Frieden beitragen.
Ein grosses Dankeschön an alle diese Kundinnen und Kunden!

Zur Beantwortung von Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

indigo reisen – Kameltrekking und Méharée in der Sahara
indigoreisen@bluewin.ch     +41 31 951 29 30

© 2018 indigo reisen – Sabine Chavannes

nach oben

Sitemap