Willkommen
    Home – über uns
    Erreichbarkeit – Aktuell
    Reisen, die stattfinden
    Reisedaten
    Wann buchen? Tipps
    Kontakt
Unsere Reiseziele
     Sonderreisen
  Sahara – Nordafrika
     Mauretanien
     Marokko
     Algerien
     Tunesien
     Ägypten
     Tschad
     Sudan
     Sinai
  Arabische Halbinsel
     Oman
  Naher Osten
     Iran
Wichtig
    Anmeldung Buchung
    Vertragsbestimmungen
    Datenschutz
    Infos A–Z
    Tagesablauf
    Philosophie
    Sicherheit in der Sahara
    Versicherungen
    Newsletter
    Prospekt
Interessant
    Feedback + Reiseberichte
    Diashow + Videos
    Lesetipps
    Links Reisen + Sympathie
    Links A–L + Links M–Z
Gehört dazu
    Impressum
    Datenschutz



Algerien: Méharée TASSILI N'AJJER bei Djanet
Wüste pur – durch eine fantastische Welt aus Sand und Fels

Blick durch einen Tunnel auf imposante Felsskulpturen, Tassili N'Ajjer, Algerien
Blick durch einen Tunnel auf imposante Felsskulpturen [Tassili N'Ajjer, Algerien]

Tourbeschreibung
Prospekt Tassili N'Ajjer als pdf

Landschaft + Highlights
Diashow Tassili N'Ajjer Oktober 2011
• Felsskulpturen umspült von Sand
• Wilde unberührte Landschaften
• Imposante Canyons
• Nationalpark Tassili N'Ajjer mit Felsmalereien
• 1000–1800 Meter über Meer

Reisedauer: 15 Tage – davon sind 13 Tage Méharée

Die Oase Djanet liegt im Südosten von Algerien, nahe der algerisch–libyschen Grenze. Hier etwas ausserhalb der Oase beginnt das Kameltrekking Tassili N'Ajjer. Die Dromedare werden gesattelt und bepackt. Dann zieht Ihre Karawane zuerst in nordwestlicher Richtung. Der Kamelpfad führt durch offenes Gelände, dann durch Oueds, bis an den Fuss des Tassili N’Ajjer. Von hier steigt der Weg an und die Karawane gelangt durch den tiefen Canyon von Assakao auf das Plateau hinauf zum Akba Assakao (1600 M.ü.M.).
In der Sprache der Tuareg bedeutet Tassili = Felsplateau und Akba = Pass.

Die Karawane ist auf dem Weg zum Canyon von Assakao, Tassili N'Ajjer, Algerien
Die Karawane ist auf dem Weg zum Canyon von Assakao [Tassili N'Ajjer, Algerien]

Oben auf dem Plateau wandern und reiten Sie durch eine sehr abwechslungsreiche und teilweise dramatische Landschaft: Die Karawane zieht durch Gebiete mit hoch aufschiessenden Felstürmen. Immer wieder führt der Weg zu mächtigen von Wind und Sand erodierten Felsen, die an Giganten und Riesen erinnern. Eindrücklich sind die Farben und Formen dieser Steinwelt. Der Boden ist in der Regel sandig. Zwischendurch wird die Landschaft immer wieder weit und offen und der Weg führt über das Tassili zum nächsten Felsnadelwald und Steinlabyrinth.

Nachtlager am Fusse von Sandsteinsäulen auf dem Felsplateau des Tassili N'Ajjer, Algerien
Nachtlager am Fusse von Sandsteinsäulen auf dem Felsplateau des Tassili N'Ajjer [Algerien]

In der Regel zieht die Karawane am Vormittag zu einem neuen Lagerplatz für die Nacht. Am Nachmittag machen Sie kleine Wanderungen (ohne die Dromedare), erkunden mit Ihrem Guide die nähere Umgebung und besichtigen Felsmalereien. Wer faulenzen will, bleibt vor Ort.

Die Karawane zieht via Ouan–Tadjedit, Oued Idao und Tin–Tazarift nach Sefar und weiter nach Tamrit. All diese Orte sind landschaftlich einmalig und es gibt wunderschöne Malereien zu besichtigen. Besonders Sefar ist berühmt für seine teilweise riesigen Felsbilder. Ein weiterer Höhepunkt ist das Tal von Tamrit mit seinen uralten Zypressen. Diese Bäume strahlen durch ihr Alter und ihre Grösse eine unbeschreibliche Würde und Faszination aus.

Die Sahara–Zypressen im Tal von Tamrit sind mehrere Tausen Jahre alt, es sind die letzten Exemplare ihrer Gattung weltweit, Tassili N'Ajjer, Algerien
Die Sahara–Zypressen im Tal von Tamrit sind mehrere Tausend Jahre alt – es sind die letzten Exemplare ihrer Gattung weltweit [Tassili N'Ajjer, Algerien]

1953 besichtige Henri Lhote, ein französischeR Ethnologe, als erster Europäer eingehend die Felsmalereien. Sein Guide war Machar Jebrine Ag Mohamed, ein Tuareg der Kel N’Ajjer. Während mehrerer Jahre dokumentierte und katalogisierte Lhote mit Jebrines Hilfe unzählige Malereien. Auf dieser Tour werden Sie in der Regel von Jebrines Sohn Agaoud begleitet. Er kennt die Felsmalereien des Tassili wie kein anderer und vermittelt sein Wissen mit viel Charme.
Die Malereien und der Nationalpark des Tassili N’Ajjer sind seit 1982 UNESCO Weltkulturerbe und Weltnaturerbe.

Felsmalerei auf dem Tassili N'Ajjer, Algerien
Felsmalerei auf dem Tassili N'Ajjer – erforscht und ausführlich dokumentiert von Henri Lhote [Algerien]

Die Karawane zieht weiter Richtung Süden und dann nach Westen dem Rand des Tassili entlang. Bei klarer Sicht blickt man von hier auf Djanet und den Erg Admer, wie auch auf die dem Tassili vorgelagerten dunklen Berge des Admer–Massivs. Etwas später erreicht die Karawane den Canyon Esselahouine. Hier ist der Abstieg vom Plateau. Der Weg führt über drei Pässe und ist atemberaubend schön und wirklich eindrücklich.

Fast am Ende des Abstiegs vom Tassili N'Ajjer, Algerien
Fast am Ende des Abstiegs vom Tassili N'Ajjer [Algerien]

Die allerletzte Etappe des Méharée führt durch den tief sandigen Oued Djanet. Dieser Oued (Trockenfluss) wird von riesigen abgeschliffenen blau und rosa schimmernden Granitkolossen gesäumt. Diese Kulisse ist ein würdiger Abschluss für die in jeder Hinsicht fantastische Tour. In der Nähe von Djanet endet das Kameltrekking über das Tassili N’Ajjer.

Tuareg der Kel Ajjer unter einem Felsbogen, Algerien
Tuareg der Kel Ajjer unter einem Felsbogen [Tassili N'Ajjer, Algerien]

Bei dieser Kameltour durch den Süden von Algerien werden Sie von Tuareg vom Stamm der Kel N'Ajjer begleitet. Es sind ruhige und zurückhaltende Menschen. Das Hoheitsgebiet der Kel N'Ajjer erstreckt sich vom östlichen Rand des Hoggar–Massivs über das ganze Tassili N'Ajjer bis in den Süden Libyens zu den Oasen Ubari und Ghat.

Änderungen bleiben vorbehalten

nach oben

Karte Méharée Tassili N'Ajjer, Algerien   Karte Afrika Méharée Tassili N'Ajjer, Algerien
Algerien liegt in Nordafrika und gehört zu den Staaten des Maghreb.
Die Oase Djanet und das Tassili N'Ajjer liegen im Südosten von Algerien.

nach oben

Hochhausartig ragen die Felsobelisken in den blauen Himmel – nur Tuareg, die  auf dem Plateau aufgewachsen sind, finden sich in diesen Felslabyrinthen aus Sand und Stein zurecht, Tassili N'Ajjer, Algerien
Hochhausartig ragen die Felsobelisken in den blauen Himmel – nur Tuareg, die auf dem Plateau aufgewachsen sind, finden sich in diesen Felslabyrinthen aus Sand und Stein zurecht [Tassili N'Ajjer, Algerien]

nach oben

Reiseprogramm
Tag 1
Samstag: Nachmittags Flug mit Air Algérie Genf–Alger oder mit Air France München oder Frankfurt–Paris CDG–Alger. Umsteigen in Alger. Im Laufe des Abends Weiterflug mit Air Algérie Alger–Djanet. Sie werden am Flugplatz von einem Vertreter der lokalen Partneragentur empfangen und fahren mit ihm nach Djanet, wo Sie im Gästehaus der Agentur übernachten.
Tag 2–13
Sonntag–Donnerstag: Nach dem Frühstück besuchen Sie mit Ihrem Reiseleiter den Souk (Markt) von Djanet. Anschliessend geht es im Jeep eine kurze Strecke bis zur Karawane. Die Kamele werden bepackt und die Méharée beginnt. Sie werden nun 13 Tage in der Wüste unterwegs sein.
Tag 14
Freitag: Am Mittag endet die Kameltour. Sie werden bei der Karawane abgeholt und fahren eine kurze Strecke nach Djanet zurück. Im Haus der Agentur essen Sie zu Mittag und nehmen eine erfrischende Dusche. Dann steht ein Besuch der Oase und des Souk auf dem Programm. Abendessen gibt es im Haus der Agentur. Etwas später werden Sie zum Flugplatz begleitet. Am späten Abend Flug Djanet–Alger. Ankunft am frühen Samstagmorgen.
Tag 15
Samstag: Umsteigen in Alger. Am Vormittag Weiterflug Alger–Genf oder Alger–Paris CDG–Frankfurt oder München. Ankunft am Mittag oder Nachmittag.

Änderungen bleiben vorbehalten

nach oben

Das Fladenbrot wird im Sand gebacken, anschliessend in kleine Stücke zerlegt und mit einer Sauce angerichtet, das ist die Taguela, Algerien
Das Fladenbrot wird im Sand gebacken, anschliessend in kleine Stücke zerlegt und mit einer Sauce angerichtet – das ist die Taguela [Algerien]

nach oben

Preise Kameltrekking [ohne Flug]

Reisedauer 15 Tage – davon sind 13 Tage Kameltrekking
Pro Buchung + Person wird zusätzlich eine Auftragspauschale von CHF 30 erhoben

Änderungen bleiben vorbehalten

Im Preis inbegriffen
• Alle Transfers
• 1 Übernachtung im Gästehaus der Agentur DZ
• Méharée mit eigenem Reitkamel
• Vollpension Tag 2–14
• 1 Schaumstoffmatte (auf Wunsch auch 2)
• 1 Wolldecke (auch Wunsch auch 2)
• Alles Küchenmaterial
• Lokale Französisch sprechende Reiseleitung
• Guide, Chameliers, Koch
• Kundengeldabsicherung (Reisegarantie)
• Ausführliche Reiseunterlagen: Reisebeschreibung, Kartenmaterial, Infos (von Abfall bis Zelt), Infos zu Land, Kultur, Nomaden, Materialliste etc.
Im Preis nicht inbegriffen
• Flug und Taxen
• Anreise von zu Hause zum Flughafen und zurück
• Visum
• Reiseversicherung (obligatorisch)
• Auf Wunsch schliessen wir die Reiseversicherung für Sie ab.
• Trinkgelder
• Persönliche Ausgaben
• Zelt auf Wunsch à CHF 25
• Englisch sprechende Reiseleitung, Preis auf Anfrage
• Auftragspauschale: CHF 30 pro Person
• Bearbeitungsgebühr Visum: CHF 30 pro Person + CHF 18 Porti

Änderungen bleiben vorbehalten

nach oben

Das Mehari ist ein von den Tuareg speziell zum Reiten gezüchtetes hochbeiniges Dromedar, Algerien
Das Mehari ist ein von den Tuareg speziell zum Reiten gezüchtetes hochbeiniges und helles bis weisses Dromedar [Algerien]

nach oben

Flug – Empfehlung
Ab der Schweiz
• Flug mit Air Algérie Genf–Alger–Djanet oder Genf–Alger–Tamanrasset
Ab Deutschland
• Je nach Tag Flug mit Air France ab Frankfurt oder München nach Paris und Alger.
• Je nach Tag Flug mit Air Algérie ab Frankfurt nach Alger.
• Inlandflug nach Djanet oder Tamanrasset immer mit Air Algérie
Ab Österreich
• Flug mit Air Algérie Wien–Alger–Djanet oder Genf–Alger–Tamanrasset
Sie können den Flug gut selber buchen
Achtung: Name + Vorname auf dem Flugticket müssen genau mit denen im Pass übereinstimmen. Werfen Sie einen Blick in Ihren Pass, bevor Sie buchen!
Auf Wunsch buchen wir Ihren Flug
• Buchungsgebühr pro Ticket: CHF 30 plus Kreditkartengebühren.
• indigo reisen tritt nur als Vermittler des Fluges auf.
• Es gelten die AGB der Fluggesellschaft.
Flug bei Touren auf Wunsch / Méharée oder Trekking individuell
• Das Programm der Kameltour wird dem Flugplan angepasst
• Es gibt auch während der Woche Flüge nach Djanet und Tamanrasset

Änderungen bleiben vorbehalten

nach oben

Je nach Quelle gibt es noch 153 bis 213 Sahara-Zypressen auf dem Tassili N'Ajjer -  sie sind Teil des UNESCO-Welterbes und sind leider vom Aussterben bedroht, Algerien
Je nach Quelle gibt es noch 153 bis 213 Sahara–Zypressen auf dem Tassili N'Ajjer – sie sind Teil des UNESCO–Welterbe und sind vom Aussterben bedroht [Algerien]

nach oben

Infos zu dieser Wüstentour
Allgemeine Informationen
Siehe Informationen von A bis Z
Anmeldung
• Ideal 4–6 Monate vor Reisebeginn
• Anmeldeschluss ist 2 Monate vor Abreise
• Spätere Anmeldungen auf Anfrage
Reisedauer
• Die ganze Reise dauert 15 Tage
• Davon sind 13 Tage Méharée
Transport
• 1 Reitkamel pro Person
• Lastkamele für Gepäck, Wasser, Küche
• Siehe auch: Infos Kamelreiten je nach Destination
Tagesetappen
• 4–6 Stunden Reiten und Wandern = 10–25 km
Übernachten in der Wüste
Im Preis inbegriffen, pro Teilnehmer an Ort vorhanden:
• 1 Schaumstoffmatte (auf Wunsch auch 2)
• 1 Wolldecke (auf Wunsch auch 2)
Im Preis nicht inbegriffen, auf Wunsch:
• Kuppelzelt à CHF 25
Essen
• Lokale Küche – immer frisch zubereitet
• Viel Gemüse, Salate, Teigwaren, Reis etc.
• Wenig bis kein Fleisch
Trinkwasser
• Aus Brunnen und/oder Gueltas (Wasserstellen im Fels)
• Das Wasser wird von Ihnen selber behandelt
• Siehe Wasserbehandlung von Trinkwasser
Reiseleitung – Karawanenequipe
• Lokale Französisch sprechende Reiseleitung
• Reiseleitung und Karawanenequipe sind Tuareg der Kel N'Ajjer
• Die Chameliers sprechen Tamahaq
• Sie werden ab Ihrer Ankunft in Djanet bis zu Ihrem Rückflug begleitet
Lokale Englisch sprechende Reiseleitung
Wenn Sie nicht Französisch sprechen: Auf Wunsch Englisch sprechende Reiseleitung. Preis auf Anfrage
Gruppengrösse
• 2–8 Personen
Ideale Reisezeit
• Oktober–April
Temperaturen
Tag
Oktober–November und März–April: +20° bis +40°
Dezember–Februar: +10° bis +25°
Nacht
Oktober–November und März–April: +5° bis +15°
Dezember–Februar: –5° bis +5°
Wegen der geringen Luftfeuchtigkeit werden in der Sahara Hitze und Kälte als weniger extrem empfunden als in Mitteleuropa
Kameltrekking individuell
Diese Tour wird auf Wunsch von Oktober–April ab 1 Person organisiert

Änderungen bleiben vorbehalten

nach oben

Die Akazie ist u.a. in der Sahara heimisch und ihr Holz ist hier heiss begehrt, Südalgerien
Die Akazie ist u.a. in der Sahara heimisch und ihr Holz ist hier heiss begehrt [Südalgerien]

nach oben

Pass – Visum – Impfungen – Versicherung
Pass
Nationalität Schweiz, Deutschland, Österreich
Der Pass muss 6 Monate über das Ausreisedatum hinaus gültig sein
Visum
Nationalität Schweiz, Deutschland, Österreich
• Ein Visum wird verlangt
• Preis Visum für Schweizer CHF 70 (Änderungen vorbehalten)
• Hier finden Sie Visavorschriften für Algerien.
• Die Visa–Vorschriften für Algerien sind kompliziert. Bitte lesen Sie genau
Impfungen
• Es sind keine Impfungen obligatorisch
• Empfehlung: Polio, Tetanus, Hepatitis
• Informieren Sie sich unter www.safetravel.ch/Algerien, www.osir.ch/Algerien und bei Ihrem Tropenarzt
• Achtung: Impfungen müssen frühzeitig geplant werden!
Reiseversicherung
• Eine Reiseversicherung ist obligatorisch
• Auf Wunsch schliessen wir für Sie die Reiseversicherung der Mobiliar ab
• Weitere Erklärungen siehe unter Versicherungen
Reisehinweise
Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA Schweiz
Auswärtiges Amt Deutschland
Aussenministerium Österreich

Änderungen bleiben vorbehalten

nach oben

Rote Datteln, eine seltene Sorte, Algerien
Rote Datteln – eine seltene Sorte [Algerien]

nach oben

Informationen zum Land
Klima – Wetter
Aktuelles Wetter in Djanet
Aktuelles Wetter in Tamanrasset
Klimadatenbank Algerien
Währung
Algerischer Dinar (DA)
• Geldwechsel ist nur im Land selber möglich
• Algerische Währung darf weder eingeführt noch ausgeführt werden
• Die zweite gängige Währung ist der Euro
Wechselkurs
Zeit
• MEZ
• Keine Sommerzeit
Feiertage
Nationale Feiertage Algerien
Wikipedia
Algerien, Tuareg, Dromedar, Islam, Ramadan

Änderungen bleiben vorbehalten

nach oben

Tuareg (Imuhar) mit einem Mehari (Reitdromedar)im Hoggar, Dromedare gehören zur Familie der Kamele, Sahara
Tuareg (Imuhar) mit einem Mehari (Reitdromedar) im Hoggar – Dromedare gehören zur Familie der Kamele [Sahara, Algerien]

nach oben

Reisedaten

Bitte beachten Sie auch folgende Seiten:
Alle Reisen mit garantierter Durchführung und Tipps zur Buchung.

Wenn Sie kein passendes Datum finden, kontaktieren Sie uns. In der Regel ist es möglich, Ihr Wunschdatum hier auszuschreiben oder die Reise für Sie individuell zu organisieren.


© 2019 indigo reisen – Sabine Chavannes

nach oben